Über uns

Wer wir sind und was wir machen

H

atte der "Harzklub e.V." zur Gründerzeit als Hauptaufgabe die ErschlieBung des Harzes für die Wanderer und die Forderung des Fremdenverkehrs, so standen nach dem 2. Weltkrieg und der Teilung unserer Heimat im Westharz die Entwicklung des Naturparks sowie der Widerstand gegen die kommerzielle Übernutzung und Zerstörung der Landschaft im Vordergrund. Heute hat der Hauptverein seinen Sitz in Clausthal-Zellerfeld. Er ist Mitglied im Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine in den Landesverbanden Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (dadurch nach § 29 Naturschutzgesetz anerkannter Naturschutzverband) sowie im Niedersachsischen Heimatbund und im Landestrachten-Verband. In dieser groBen Gemeinschaft werden jahrlich für zigtausende Wanderer mehrere tausend Wanderungen unter sachkundiger Anleitung veranstaltet und durch die heimatliche Landschaft geführt. Hierzu gehören die offenen Wanderungen für Jedermann (Wanderungen für Kurgäste), vereinsinterne Wanderungen, Radwanderungen usw. Höhepunkte sind die jährlich stattfindenden Sternwanderungen des Harzklubs und die Wanderungen zum Deutschen Wandertag und am Tag der Deutschen Einheit. Die Wanderungen sind nach Länge, Schwierigkeitsgrad und zum Teil auch nach besonderen Themen auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse abgestellt.

Die in unserem Veranstaltungsplan benutzten Abkürzungen bedeuten:

-R-                    Rucksackverpflegung
-E-                    Moglichkeit zur Einkehr (Gaststattenbesuch)
-R/E-                 Rucksackverpflegung mit Moglichkeit zur Einkehr

Die Schwierigkeitsgrade bei Wanderungen sind wie folgt zu verstehen:

leicht                leichte Wanderungen auf ebenen Wegen mit unerheblichen Steigungen
mittelschwer     unterschiedliche Wege mit Steigungen
schwer             nur für geübte Wanderer mit schwierigen oder längeren Wegstrecken mit Steigungen


* Alle Teilnehmer nehmen an unseren Veranstaltungen, einschlieBlich Busreisen, freiwillig und auf eigene Gefahr teil. Das gilt auch für unsere Gäste. Jeder Teilnehmer verzichtet auf eine Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegenüber dem Verein, seinen Wanderführern, Fahrern und beauftragten Organisatoren, wenn eventuelle Schäden nicht durch entsprechende Haftpflichtversicherungen abgedeckt sein sollten. Eine Haftung für Schäden wegen leichter Fahrlässigkeit ist generell ausgeschlossen . Handy-Besitzern wird empfohlen, ihr Gerät mitzunehmen und bei Wanderungen generell einzuschalten. Bei Anreise über gröBere Entfernung und generell auch bei extremer Wettersituation empfehlen wir eine Rückfrage beim Wanderführer, ob und wie die Wanderung durchgeführt wird.